Erfolg ist planbar! Es kommt nur auf die richtige Vernetzung an.

In diesem Interview schildert uns der Technologieberater Peter Blok der eBusiness-Abteilung des Unternehmens HARDY SCHMITZ, wie technischer Fortschritt ganz praxisnah im Digitalisierungsbereich funktioniert, welche Chancen noch völlig unentdeckt sind und welche eBusiness-Lösungen HARDY SCHMITZ seinen Kunden bietet.

Es ist egal, ob wir es Digitalisierung, technischen Fortschritt, neue Technologien oder eBusiness nennen. Es geht immer um die richtige Vernetzung und Fortschritt aller Bereiche und genau dafür bietet HARDY SCHMITZ seinen Kunden vielfältige Lösungen. Denn Erfolg ist planbar! In dem folgenden Gespräch mit Herrn Peter Blok erfahren Sie interessante und spannende Möglichkeiten, wie Ihr Unternehmen durch den Einsatz von neuen Technologien profitieren kann.

HS - eBusiness - Team - Peter Blok 2Guten Tag Herr Blok und vielen Dank schon einmal im Voraus für unser Gespräch. Sie sind ja sozusagen mit Ihrer Tätigkeit immer am Puls der Zeit, wenn es um neue Technologien und Digitalisierung geht. Aber warum sollte man sich denn überhaupt mit diesem Thema beschäftigen?

Das ist eine interessante Frage und bei der Beantwortung spalten sich die Lager. Zum einen gibt es Menschen, die diese Frage direkt mit „Nein“ beantworten würden, weil sie sich einfach nicht darauf einlassen wollen oder weil sie sich schlichtweg mit anderen Themen befassen und auch Berührungsängste eine große Rolle spielen. Zum anderen gibt es die Befürworter, die auf den Zug einer sinnvollen Digitalisierung aufspringen und die vielen Vorteile für sich sowohl im privaten und beruflichen Umfeld nutzen und entsprechend davon profitieren.

Ja, das ist klar, dass die Entscheidung jeder für sich selber fällen muss, ob oder ob nicht. Aber die Frage nach dem „WARUM“ interessiert mich schon an dieser Stelle.

Vielleicht gehen wir für die Beantwortung der Frage einmal gedanklich von dem Wort „Digitalisierung“ weg und schauen uns in der Geschichte um. Es waren eigentlich immer innovative Veränderungen und technischer Fortschritt, die Zivilisationen weitergebracht haben. Und wer die Potenziale dieser Neuerungen erkannte und auf den Zug aufsprang – hatte gewonnen. So ist das auch heute noch. Egal ob wir von der Einführung der Dampfmaschine im 19. Jahrhundert sprechen oder von Digitalisierung im 21..

Die Digitalisierung hat in unserem Leben schon lange Einzug gehalten und für die neuen Generationen ist sie schon eine Selbstverständlichkeit, die nicht mehr wegzudenken ist. Nur bemerkt man diese Entwicklung oft gar nicht richtig in seinem Alltag, weil sie schleichend verläuft und unser tagtägliches Leben wesentlich komfortabler macht. Die Entwicklung vom Festnetz-Telefon über das Handy bis hin zum Smartphone zum Beispiel. Oder die heutigen Autos mit Einparkhilfen, Kameras und Navigationssystemen etc.

Diese Entwicklungen mit ihrem hohen technologischen Standard im Hintergrund, den wir so gar nicht richtig wahrnehmen, vereinfachen unser Leben. Und ohne, dass man es will oder bewusst entscheidet, nutzt man sie dann doch irgendwann.

Der beste Weg ist einfach, sich schrittweise mit den ganzen Möglichkeiten zu beschäftigen. Einfach offen und unbefangen an das Thema rangehen. Denn diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten. Deswegen wird man auch nicht drum rumkommen, sich in irgendeiner Form damit auseinanderzusetzen.

Sie haben ja gerade schon ein paar Beispiele genannt, wie weit die Digitalisierung in unserem privaten Leben Einzug gehalten hat. Aber wie verändert der Einsatz von moderner Technologie unseren Arbeitsalltag? Und welche Chancen eröffnen sich durch den Einsatz.

Im Normalfall verschieben sich unsere Tätigkeiten im Arbeitsalltag einfach. Wo man vorher eine Schreibmaschine nutzte, ist heute der PC mit Tastatur. Das führt natürlich zu einer Arbeitserleichterung, denn dank der vielen Möglichkeiten des Computers, können wir über die Erstellung eines Schriftstückes gleichzeitig noch viel mehr erreichen. Wir können Dokumente übersichtlich zur Weiterverarbeitung speichern und ordnen. Wir können diese Information jederzeit und an jedem Ort schnell wieder abrufen. Und wir können diese Information natürlich beliebig schnell mit Mitarbeitern, Geschäftspartnern kommunizieren und teilen. Man kann viel mehr Menschen erreichen und teilhaben lassen.

Wenn man sich z. B. den Vertrieb eines Unternehmens anschaut. Dann stehen den Vertriebsmitarbeitern heute durch die moderne Kommunikation mittels Internetseiten oder einem Webshop viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, die wichtigen Informationen zu Produkten schnell einem wesentlich größeren Kundenkreis zur Verfügung zu stellen.

Zusammengefasst kann man sagen, dass die richtige Nutzung der Digitalisierung echte Zeit und bares Geld spart. So kann man sich in seinem Arbeitsalltag auf andere wichtige Aspekte konzentrieren, wie z. B. dem intensiven und individuellen Austausch mit seinen Kunden. Oder der weiteren Einführung von neuen Potenzialen in der Abteilung und im Unternehmen.

HS - eBusiness - Team - Peter Blok 1Welche eBusiness-Lösungen bietet HARDY SCHMITZ seinen Kunden und welchen Nutzen bringen diese in der alltäglichen Praxis?

Unsere eBusiness-Lösungen sind auf die Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten und sehr breit gestreut. So vielfältig der Digitalisierungsstand unserer Kunden ist, so vielfältig sind auch unsere kundenindividuellen Lösungen zur Arbeitsvereinfachung und Kosteneinsparung in der Praxis. Unsere Kunden können über das Internet direkt auf unseren WEBShop zugreifen und komfortabel unsere gemeinsamen Geschäftsprozesse abwickeln. Dafür bieten wir Lösungen an, wie z. B. den Handscanner oder die Einrichtung von Schnittstellen. Auch können unsere Kunden ganz individuelle elektronische Kataloge nutzen. Oder auch auf unsere aktive Unterstützung zählen im Bereich der eigenen Webpräsenz im Internet oder der individuellen Website-Gestaltung.

Und wo liegt denn dann ganz konkret der praktische Nutzen für die Kunden von HARDY SCHMITZ?

Durch den Einsatz dieser technischen Möglichkeiten können unsere Kunden kurzfristig und jederzeit auf die Informationen zurückgreifen, die sie genau in dem Moment brauchen. Sie können sich örtlich und zeitlich komplett eigenständig organisieren und sind von keinen Öffnungszeiten oder Ähnlichem mehr abhängig. In der Praxis bedeutet das, dass auch noch abends um 20:00 Uhr, wenn durch eine veränderte Situation auf der Baustelle noch zusätzliches Material eingekauft werden muss, der Handwerker schnell über unseren WEBShop die Schnellbestellung aufgeben kann. Die Anfrage oder Bestellung muss nicht während der Geschäftszeiten stattfinden und es müssen auch keine weiteren Telefonate mehr mit unseren Mitarbeitern bezüglich der Verfügbarkeit bzw. benötigter Informationen geführt werden. Ganz bequem kann der Kunde in unserem WEBShop zwischen dem Angebot der verschiedenen Hersteller vergleichen, hat sofort die entsprechenden Datenblätter an der Hand und kann direkt die Produkte aus ein und derselben Kategorie miteinander vergleichen. Die Preise sind immer aktuell. Und durch die Schnittstellen-Anbindung kann er das sogar aus seiner eigenen EDV heraus machen. Dadurch ist man natürlich sehr flexibel und kann sich unabhängig organisieren. Das spart Nerven, Zeit und Geld.

Und wenn man sich als Unternehmer für den Einsatz von Digitalisierungsmaßnahmen interessiert: Wo erhalte ich denn die Information und das technische Know-How, welche Technik für mein Unternehmen passend ist und für mich eine echte Arbeitserleichterung darstellt?

Im Normalfall kann man diese Information auch im Internet nachlesen, aber das alles durchzuarbeiten ist schwierig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand nach einem langen Arbeitstag sich abends noch hinsetzt und erst mal beginnt, sich wochenlang in entsprechenden Fachartikeln und -blogs zu informieren. Das muss man aber auch nicht. Denn dafür stehen wir unseren Kunden ja zur Verfügung. Unsere Fachberater aus den verschiedenen Bereichen des eBusiness beraten gerne über die verschiedenen individuellen Möglichkeiten und empfehlen im direkten Gespräch die besten Lösungen nach jeweiligem technischen Stand und Anforderungen. Wir kümmern uns dann auch um die Umsetzung und gehen bei Bedarf auch direkt mit dem Software-Anbieter unserer Kunden ins Gespräch, damit die Kundenwünsche umgesetzt werden können. Zuvor prüfen wir die technischen Möglichkeiten und bieten auch verschiedene Kombinationen an Lösungen an, wenn gewünscht. Also einfach mit uns sprechen und dann klärt sich die Situation.

Ist das wirklich so einfach?! Denn dann könnte ich mir vorstellen, dass viel mehr Unternehmen, diese neuen technischen Möglichkeiten nutzen würden. Außerdem haben die Firmen ja ihre eigene Software und da kann ich mir gar nicht vorstellen, dass dieses Verbinden mit Schnittstellen so einfach eingerichtet werden kann.

Sie werden erstaunt sein, aber im Endeffekt ist die Verbindung beispielsweise unseres WEBShops mit der kundeneigenen Software so, als wenn man umzieht in ein neues Haus und der Telefonanschluss neu angebunden werden muss. Die Daten werden von unserem WEBShop in die Kunden-EDV übergeben und dann läuft das alles vollautomatisch. Da muss man sich keine Sorgen machen. Wir stehen unseren Kunden in der ganzen Einrichtungsphase zur Seite und lösen Probleme, die vielleicht auftauchen könnten, schnell und unkompliziert. Außerdem sind die meisten Materialwirtschaft-Softwares heute schon darauf ausgelegt, dass Anbindungen an andere Software-Systeme problemlos hergestellt werden können. Diese Anbindungsmöglichkeiten sind sogar zum größten Teil standardisiert. Und auf Basis dieses festgelegten Standards können dann je nach Software-Anbieter, die Anbindungen nach Kundenwunsch und -anforderungen erweitert werden.

HS - eBusiness - Team - Peter Blok, Jörg Hesel, Matthias LorckDas ist ja interessant! Erlauben Sie mir jetzt die vielleicht etwas laienhafte Frage: Wo kann ich die Produkte dafür kaufen? Gibt es die auch in Ihrem WEBShop?

Die firmeneigene Software für die Materialwirtschaft kauft man natürlich bei einem spezialisierten Dienstleister. Aber wir bieten unseren Kunden eBusiness-Lösungen als zusätzlichen Service an. Mit diesem kostenlosen Leistungsangebot machen wir für jede Firma den Eintritt in die Digitalisierung möglich und diese Services sind für jeden Kunden jederzeit zugänglich. Über unseren WEBShop können unsere Kunden den jeweiligen Service einfach anfordern, in dem sie ein entsprechendes Online-Formular ausfüllen oder uns ein Fax schicken. Dann nehmen wir aus unserer eBusiness-Abteilung Kontakt mit ihnen auf und klären die technischen Parameter. Es wird geklärt, welche firmeneigene Software genutzt wird und welche Anbindungen diese Software unterstützt. Es werden auch die Anforderungen und individuellen Wünsche besprochen. Und schon geht´s an die Umsetzung. Die wichtigen Fragen sind bei der Beratung zu klären: Was kann meine Software? Und was möchte ich machen? Wenn diese beiden Fragen geklärt sind, dann kümmern wir uns um die Umsetzung.

Nach Ihrer ganz persönlichen Einschätzung: Ist die Digitalisierung in den Unternehmen ein Segen oder ein Fluch?

Sowohl als auch. Das konnte man ja schon an meiner ersten Antwort sehen. Und ich bin davon überzeugt, dass genau das jeder für sich selber entscheidet. Für die, die dieser Entwicklung skeptisch gegenübertreten und sie nicht mitgehen wollen, ist sie bestimmt ein Fluch. Jedoch für die, die sich erst einmal darauf einlassen und es ausprobieren möchten, kann sich die Automatisierung in vielen Bereichen als eine echte Arbeitserleichterung darstellen. So, wie man im privaten sich die Digitalisierung heute schon fast unbewusst zu Nutzen macht, so sollte es auch in der Arbeitswelt sein. Die Einführung von technisch automatisierten Geschäftsabläufen soll den Alltag einfacher und stressfreier machen. Die digitalen Prozesse sollen unterstützen und zuarbeiten. So können lästige Tätigkeiten, die sich stets stumpf wiederholen, abgeschafft werden – denn das erledigt dann ja der Computer. Dadurch hat man im Arbeitsalltag mehr Zeit für individuelle und interessante Vorgänge, denen es sich zu widmen lohnt, weil sie für das Unternehmen und für die Zufriedenheit des Kunden gewinnbringend sind.

Das Interview mit Herrn Peter Blok wurde durchgeführt von der Agentur WCM.systems.