HARDY INFO - FAQ - Icon - E

EAN
EAN steht für “European Article Number” und bezeichnet eine internationale Identifizierungsnummer, mit der Waren und Artikel auf der ganzen Welt einheitlich gekennzeichnet werden können. Im Jahr 2009 wurde EAN eigentlich durch die offizielle Bezeichnung GTIN (Global Trade Item Number) ersetzt. Jedoch sind bis heute beide Begriffe weiterhin gängig.

eBusiness
Der Begriff eBusiness bezeichnet die Abwicklung von unternehmerischen Geschäftsprozessen auf elektronischem Weg durch computergestütze oder automatisierte Anwendungen. Dies kann sowohl über das Internet erfolgen als auch über modernste Informations- und Kommunikationstechnologien.

eCommerce
Der elektronische Handel im eBusiness wird eCommerce genannt. Der Vertrieb, der Verkauf und geschäftliche Transaktionen werden dann über das eBusiness oder über das Internet (Webshop z. B.) abgewickelt.

eCl@ss
Der Standard eCl@ass ist ein branchenübergreifendes Klassifizierungssystem zur einheitlichen Beschreibung und Einteilung von Produkten und Dienstleistungen mit dem Ziel der Vereinfachung des elektronischen Handels. Besonders weit verbreitet ist die Nutzung als standardisierte Basis für Warengruppen und Warenmerkmale in Warenwirtschaftssystemen.

EDI
Die Abkürzung EDI steht für “Electronic Data Interchange” und bezeichnet den Datenaustausch innerhalb der elektronischen Datenverarbeitung. Unter Nutzung elektronischer Übermittlungsverfahren werden Daten wie z. B. Geschäftsvorgänge ausgetauscht und in verschiedenen Bereichen liegen Standards zugrunde (wie im Bankenbereich SWIFT oder im Handelsbereich EDIfact).

E-Mail
Ist die englische Bezeichnung für elektronische Post. Nachrichten können auf elektronischem Wege schnell übermittelt werden und es können auch Dateien aller Art an die Nachrichten angehängt und mit übermittelt werden.

eProcurement
Der Begriff eProcurement bezeichnet die elektronische Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen durch das Internet oder anderen Informations- und Kommunikationssysteme des eBusiness (wie EDI und/oder ERP). Insbesondere im Bereich der C-Artikel-Beschaffung lassen sich über die automatisierten Beschaffungsprozesse erhebliche Kosteneinsparungen erzielen.

ERP
Die Abkürzung ERP steht für “Enterprise-Resource-Planning”. Durch IT-Systeme und elektronische Medien werden die unternehmerischen Aufgaben, Ressourcen wie Material, Personal, Betriebsmittel etc. und betriebliche Abläufe bedarfsgerecht geplant und gesteuert.

ETIM
Die Initiative ETIM Deutschland e.V. (Europäisches Technisches InformationsModell) ist eine standardisierte Klassifizierungsart von Produktdaten im Fachbereich Elektrotechnik. Diese Standardisierung ermöglicht es, lieferantenunabhängig elektrotechnische Produkte anhand der Klasse oder der technischen Merkmale zu finden.

Extranet
Das Extranet ist eine Erweiterung des unternehmensinternen Intranets um einen Bereich, der registrierten Nutzern ein Zugang ermöglicht. In diesem geschützten Bereich werden Informationen für Lieferanten, Partner oder Kunden bereitgestellt. Insbesondere im B2B-Bereich ist das Extranet ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation geworden.

Externer Link
Der Begriff Link bezeichnet eine Verknüpfung von Webinhalten. Generell wird zwischen externen und internen Links unterschieden. Externe Links können als Empfehlung im Internet verstanden werden, die auf andere Webinhalte/Webseiten mit ähnlichem Inhalt im Internet verlinken/verweisen.